Fällkeil

Fällkeil

Damit der Baum auch in die richtige Richtung fällt, sollte ein Fällkeil zur Grundausstattung beim Holz machen gehören

Der Fällkeil ist in der Forstwirtschaft ein unverzichtbares Hilfsmittel in unterschiedlichen Situationen. Es handelt sich um ein keilförmiges Werkzeug, das zusammen mit einem Spalthammer zum Fällen von Bäumen, zum Spalten von Brennholz oder auch zum Zerteilen von Baumstämmen eingesetzt wird.


Hol dir jetzt deinen Gutschein für das 13 tlg. PRESCH Innensechskantschlüssel Set. GRATIS zu jeder Amazon.de Bestellung ab 17€ von PRESCH Werkzeugen.

13 teiliges Innensechskantset inklusive Kugelkopf für bis zu 30° Neigung

Alle Standardgrößen in einem Set inkl. praktischer Halterung 


Dabei verhindert der Keil dass durch das Gewicht des Baumes die Motorsäge eingeklemmt wird und führt dem Stamm kontinuierlich in Fällrichtung. Der Fällkeil ist ein Profiwerkzeug, besonders bei Baumfällarbeiten erfordert die Arbeit mit diesem Werkzeug eine gute Ausbildung bzw. ausreichende Erfahrung und sollte nicht von Laien durchgeführt werden.

Aufbau und Eigenschaften

In der Regel sind Fällkeile aus massivem Stahl gefertigt, neuere Modelle sind auch aus Aluminium oder Kunststoff erhältlich. Der Fällkeil wird oft auch als Spalt- oder Treibkeil bezeichnet, hat meist einen Keilwinkel von 10 bis 25 Grad und eine Länge von 15 bis 30 cm. Das Gewicht variiert je nach Material von ein paar hundert Gramm bis zu mehreren Kilogramm. Der Keil ist oft aus einem Material gegossen, es gibt aber auch Modelle mit einem Einsatz als Spaltkeilverlängerung. Dieser soll die Keilwirkung verstärken. Um die Führung des Keils zu verbessern sind die Keilflächen oft mit Nuten, Riefen oder Stegen versehen.

Die richtige Anwendung

Wichtig ist, dass der Spaltkeil längs der Faserrichtung angesetzt wird. Der Keil wird mit Hilfe eines Spalthammers oder einer Spaltaxt in das Holz geklopft. Das Holz sollte vorher gut angeschaut werden, wo sich schon kleine Risse befinden lässt sich der Spaltkeil am einfachsten ansetzen. Welcher Winkel verwendet wird, hängt von der Dicke des Holzblocks ab. Kleinere Hölzer lassen sich mit spitzen Winkeln, etwa 10 Grad leichter spalten. Während der Keil ins Holz geschlagen wird, sollte man sich dringend vor Splittern schützen, eine Schutzbrille ist unverzichtbar.

Welcher Keil für welche Verwendung?

Der wesentliche Unterschied bei Fällkeilen liegt im Material. Wichtig ist die passende Auswahl zwischen Stahl-, Aluminium- oder Kunststoffkeilen. Hierbei zählt vor allem der Einsatzzweck des Keils. Die richtige Wahl von Form und Material kann das Spalt- oder Fällarbeiten deutlich erleichtern.

Fällkeil aus Stahl

Traditionell wird der Fällkeil aus massivem Stahl gefertigt. Fällkeile aus Stahl sind auch die günstigsten. Hier ist allerdings Vorsicht beim Fällen von Bäumen geboten, in Verbindung mit Motorsägen sollten Stahlkeile nicht eingesetzt werden. Auch beim Schlagen sollte darauf geachtet werden, nicht mit Metall auf Metall zu arbeiten. Viele Stahlkeile haben einen Kunststoff- oder Holzaufsatz der hier Abhilfe schaffen kann. Ein Nachteil des Stahlkeils ist auch sein Gewicht das zwischen 2-3 Kg liegt.

Fällkeil aus Aluminium

Der Spaltkeil aus Alu ist nicht nur leichter als der Stahlkeil, er wird auch als Sicherheitskeil bezeichnet. Er splittert nicht, ist extra hart und schlagfest und lässt sich bequem auch am Gürtel mitführen. Aluminium-Fällkeile sind nicht nur zum Spalten von Holz, sondern auch zum Fällen von Bäumen geeignet und mittlerweile zum Allrounder unter den Fällkeilen geworden. Er ist robust, leicht und vielseitig einsetzbar, sogar für gefrorenes Holz geeignet. Auch das Risiko von Metallabsplitterungen besteht nicht, wodurch der Alu-Fällkeil deutlich sicherer ist als Modelle aus Stahl.

Welche Eigenschaften hat ein guter Fällkeil?

Bei der Wahl des passenden Fällkeils spielen neben Preis, Gewicht und Anwendung natürlich auch der persönliche Geschmack eine Rolle. Egal ob man sich für einen Fällkeil aus Alu oder Stahl entscheidet, wichtig sind die folgenden Qualitätsmerkmale die bei Kaufentscheidung beachtet werden sollten:

1. Optimale Führungseigenschaften
Gute Fällkeile sind mit Längsnuten und Einkerbungen versehen, die die Führung verbessern und für geringeren Widerstand beim Schlagen sorgen. Zusätzlich sollte der Keil über Quernuten oder Schuppen verfügen, die ein Herausspringen des Keils verhindern.

2. FPA-Siegel
Das FPA-Siegel ist ein Zeichen für garantierte Qualität und Sicherheit des Werkzeuges. Hinter dem FPA-Siegel steht das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik, das die FPA-Prüfung bei Forstwerkzeugen durchführt.

3. Gewicht und Größe vergleichen
Bestenfalls kann man im Fachhandel mehrere Fällkeile ansehen und dabei die Eigenschaften direkt vergleichen. Ein Stahlkeil ist beispielsweise im Vergleich zum Fällkeil aus Alu deutlich schwerer. Auch hier kann man Qualitätsdefizite oft selbst erkennen.

4. Namhafte Hersteller
Fäll- oder Spaltarbeiten sind meist keine ungefährlichen Arbeiten. Deshalb sollte das Werkzeug gut gewählt werden. Es gibt viele preisgünstige Modelle von namhaften Herstellern, die auch weiter Produkte zur Holzbearbeitung oder für die Wald- und Forstwirtschaft im Sortiment haben. In diesem Bereich sollte man nicht auf No-Name-Billigfabrikate zurückgreifen, diese können teilweise erhebliche Sicherheitsmängel haben.

Unterschied Fällkeil vs. Fällheber

Der Fällheber unterscheidet sich im Wesentlichen durch sein Arbeitsprinzip vom Fällkeil. Während Fällkeile eingeschlagen werden, benutzt der Fällheber das Prinzip des Wagenhebers. Das Stechen mit dem Fällheber erfordert jedoch etwas Geschick des Forstarbeiters, es ist eine sehr präzise Schnittführung erforderlich. Außerdem sollte der Stammdurchmesser mindestens 45 cm betragen. Fällkeile dagegen sind universaler einsetzbar und einfacher zu transportieren.


Hol dir jetzt deinen Gutschein für das 13 tlg. PRESCH Innensechskantschlüssel Set. GRATIS zu jeder Amazon.de Bestellung ab 17€ von PRESCH Werkzeugen.

13 teiliges Innensechskantset inklusive Kugelkopf für bis zu 30° Neigung

Alle Standardgrößen in einem Set inkl. praktischer Halterung