Holz spalten

Holz spalten

Holz zu spalten kann zu einem ordentlichen Kraftakt werden. Trotzdem heizen immer mehr Deutsche mit Brennholz. Ob nun im Forst, im Garten oder für den heimischen Kamin; mit dem richtigen Werkzeug geht die Arbeit umso einfacher von der Hand. Will man Holz spalten, ist die Technik ebenso von Bedeutung.


Hol dir jetzt deinen Gutschein für das 13 tlg. PRESCH Innensechskantschlüssel Set. GRATIS zu jeder Amazon.de Bestellung ab 17€ von PRESCH Werkzeugen.

13 teiliges Innensechskantset inklusive Kugelkopf für bis zu 30° Neigung

Alle Standardgrößen in einem Set inkl. praktischer Halterung 


Anleitungsvideo mit wertvollen Tipps

Ausrüstung

Spaltaxt

Eine Spaltaxt hat einen besonders dicken Kopf, der sie von normalen Äxten unterscheidet und auch wesentlich schwerer macht. Sie ist in der Regel höchstens 2,5 kg schwer. Der Axtkopf ist keilförmig, das Holz zu spalten geht dadurch einfacher als bei gewöhnlichen Handäxten. Die Spaltaxt ist noch recht einfach zu handhaben und eignet sich eher für kleinere bis mittlere Scheite, die aus nicht so hartem Holz bestehen.

Spalthammer

Der Spalthammer ist schon ein wesentlich robusteres Werkzeug zum Holz spalten. Vom Aufbau her ähnelt er der Spaltaxt, ist aber schwerer und dicker. Außerdem eignet er sich viel besser als Hammer und kann zusammen mit einem Spaltkeil verwendet werden, um Brennholz zu spalten. Oder bei anderen Arbeiten, bei denen ein Hammer zum Einsatz kommt.

Beil

Beile sind die kleineren Verwandten der Axt. Holz spalten von Hand geht mit ihnen sehr bequem, denn im Gegensatz zu der Axt wird ein Beil einhändig geführt. Es hat weniger Gewicht und Kraft, dafür arbeitet das Beil wesentlich präziser. Ein Beil wird eher dazu verwendet, Holz zu spalten, das recht klein ist.

Spaltkeil

Der Spaltkeil ist ein keilförmiges Werkzeug, das am Holz angesetzt und dann mit einem Hammer hinein getrieben wird, um das Holz zu spalten. Die Form des Keils klafft das Holz entzwei. Der Spaltkeil kann aus Stahl, Aluminium und Kunststoff bestehen. Er eignet sich dafür, größere Hölzer zu verkleinern, um sie zum Brennholz spalten vorzubereiten.

Schutzausrüstung

Beschließt man sich, das Holz zu spalten von Hand durchzuführen, sollte man sich auch ordentlich um die Sicherheit kümmern. Ein Helm mit Schutzvisier oder eine Sicherheitsbrille schützt die Augen vor herumfliegenden Splittern. Handschuhe lassen einen das Werkzeug beim Holz spalten besser greifen und fällt es doch mal aus der Hand, sorgen Schuhe mit Stahlkappe dafür, dass die Zehen sicher sind. Achtet man beim Holz spalten auch auf die Technik, dürfte nichts passieren.

Hauklotz

Beim Holz spalten sollte ein ungefähr kniehoher Hauklotz von ca. 60 cm Höhe verwendet werden. Er dient als Unterlage. Mit dem Werkzeug auf den Boden zu schlagen, schadet ihm nur, besonders, wenn es sich um einen festen Boden handelt. Dadurch wird die Axt oder der Spalthammer nur stumpf. Außerdem ist es für den eigenen Rücken besser, sich beim Schlagen nicht zu sehr bücken zu müssen.

Die unterschiedlichen Holzarten

Im Grunde kann jedes Holz als Brennholz verwendet werden. Schwerere Hölzer sind aber besser, denn das Gewicht bedeutet, dass sie dichter sind, mehr Masse auf kleinerem Raum besitzen. Der Brennwert ist je Kilo Holz gleich, die Hölzer sind aber unterschiedlich schwer. Mit leichtem Holz muss häufiger Brennholz nachgelegt werden, da es schneller verbrennt.

Laubbäume eignen sich gut zum Brennholz spalten, besonders die Eiche, die Buche, die Birke und die Esche. Eiche, Buche und Esche sind leicht spaltbar. Sie sind geradfaserig und haben eine feinere Rinde. Birke lässt schwerer spalten.

Anleitung: Holz spalten

Beim Holz spalten ist die Technik neben dem Werkzeug von großer Bedeutung. Sie garantiert nicht nur Sicherheit, Holz spalten von Hand geht so auch wesentlich schneller und einfacher.

Schritt 1: Der richtige Stand

Mit gespreizten, schulterbreiten Beinen vor dem Hauklotz stehen. Die Entfernung sollte ungefähr die Länge der ausgestreckten Arme betragen.

Schritt 2: Die Positionierung des Holzes

Das Holz mittig und hochkant auf dem Hauklotz positionieren. Beim Holz spalten darf es nicht wackeln oder abrutschen. Manche geben den Tipp, auf die Unterseite des Holzes zu schlagen, da angeblich das Holz sich hier leichter spalten lässt.

Schritt 3: Der richtige Griff

Rechte Hand am Stielende, die linke Hand unterhalb des Axtkopfes. Die Axt über den Kopf ausholen.

Schritt 4: Der richtige Schlag

Parallel auf die Holzfasern zielen, besonders auf den Hauptriss. Bei größeren Hölzern empfiehlt es sich, nicht mittig zu zielen, da hier die Axt öfters stecken bleibt.

Schritt 5: Der passende Winkel

In einem 90 Grad-Winkel die Axt auf das Holz schlagen lassen. Dabei gleitet die linke Hand zur rechten hinunter.

Schritt 6: de Abschluss

Wenn das Holz komplett gespalten ist, ein neues nachlegen. Wenn der Axtkopf im Holz steckt, nicht seitlich heraus hebeln, denn dadurch kann der Axtkopf abbrechen. Immer durch vor- und zurückbewegen.


Hol dir jetzt deinen Gutschein für das 13 tlg. PRESCH Innensechskantschlüssel Set. GRATIS zu jeder Amazon.de Bestellung ab 17€ von PRESCH Werkzeugen.

13 teiliges Innensechskantset inklusive Kugelkopf für bis zu 30° Neigung

Alle Standardgrößen in einem Set inkl. praktischer Halterung