Universalaxt

Universalaxt

Die Universalaxt kann auch als Allrounder-Axt bezeichnet werden. Sie ist zwar für kein Gebiet spezialisiert, kann aber im Grunde überall eingesetzt werden. Vom Baum Fällen bis zum Holz hacken geht mit ihr so ziemlich alles

Die Universalaxt ist ein echter Allrounder, der sich besonders für den Heim- und Gartenbereich eignet. Sie eignet sich für eine breite Anzahl an Anwendungsgebieten. Da sich mit ihr nicht nur Holz spalten lässt, sondern auch kleinere Forstarbeiten erledigen lassen und man mit ihr sogar schnitzen kann, ist sie besonders bei Campern beliebt. Allerdings gibt es Kriterien, die die Universalaxt von der Spaltaxt abgrenzen. Im Folgenden werden Aufbau und Bestandteile genauer erklärt. Außerdem wird ein Überblick über die unterschiedlichen Einsatzgebiete gegeben.

Aufbau und Bestandteile einer Universalaxt

Die Unterscheidung der Bestandteile erfolgt sowohl optisch, als auch funktional. Kopf und Stiel lassen sich besonders einfach differenzieren, da sie aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sind und sich in der Form abgrenzen. Daneben gibt es jedoch spezifische Details und Fachbegriffe, auf die kurz näher eingegangen werden soll, um ein besseres Verständnis zu schaffen.

Kopf/Haupt

Der Kopf der Universalaxt besteht, wie auch bei anderen Äxten aus einem massiv geschmiedeten Stahlstück. Den hinteren, kurzen und breiten Teil nennt man Nacken. Er mündet in einer recht schmalen Schlagplatte, mit der sich beispielsweise Nägel einschlagen lassen. Gefolgt davon erkennt man das Haupt, in dem der Stiel sitzt. Der vordere Teil wird als Blatt bezeichnet. Der Fachbegriff für die Klinge ist Schneide.

Stiel

Der Stiel ist klassisch im Auge eingearbeitet. Dabei handelt es sich um ein Loch im Stahlstück, in das der Stiel eingestielt ist. Es gibt allerdings inzwischen auch Äxte, bei denen der Kopf quer im Stiel sitzt. Diese Alternative findet sich häufiger bei Kunststoffstielen. Der Stiel besteht aus dem oberen Schaft mit zur Klinge verlaufendem Bauch und dem unteren Stielknauf.

Einsatzgebiete der Universalaxt

Die Universalaxt ist eine relativ kleine und handliche Axt. Verglichen mit Profiäxten aus der Forstwirtschaft ist sie ein echtes Leichtgewicht. In ihrer Handlichkeit ähnelt sie den Werkzeugen von Zimmermännern. Das Blatt ist aber viel weniger spezialisiert und breiter konzipiert, so dass man mit ihr noch Holzstücke und insbesondere Holzscheite spalten kann.

Sie eignet sich hervorragend für den Einsatz im Garten- oder Campingbereich, wenn es ums Entholzen nicht so dicker Äste geht. Eine kleinere Variante lässt sich zwar auch schon mal gut mit einer Hand führen. Generell werden Äxte aber mit beiden Händen genutzt. Genau das unterscheidet sie vom Beil.

Von der Campingaxt grenzt sich die Universalaxt dahingegen ab, dass Campingäxte oft als Multifuntionswerkzeuge angelegt sind. Äxte für den Campingbereich haben nicht selten einen viel ausgeprägteren Bart, der spitz nach unten zuläuft und eine Art Haken bildet.

 

Diese Idee ist aus der Forstwirtschaft entlehnt, bei der Haken zum heranziehen großer Stämme dienen. In das Blatt sind nicht selten Gadgets wie ein Flaschenöffner oder Einfrässungen, um Nägel zu entfernen eingearbeitet. Auf solche Spielereien wird bei der Universalaxt vollkommen verzichtet. Problematisch wird es dort, wo es darum geht größere Holzstücke zu spalten. Hier ist die Spaltwirkung nicht ganz so gut wie die einer Spaltaxt.

Spaltaxt vs. Universalaxt

Die Universalaxt ist deutlich kleiner und leichter als eine Spaltaxt. Das Gewicht von Spaltäxten kann bis zu 2,5 kg betragen , wiegen Universaläxte lediglich um die 0,6 bis etwa 1,5 kg. Daneben haben Spaltäxte ein deutlich ausgeprägteres Haupt, dass in einen breiteren Nacken verläuft. Der Nacken erinnert stärker an einen Hammer. Das Blatt ist länger, der Winkel breiter, weshalb man mit einer Spaltaxt auch größere Holzstücke spalten kann.

Für welchen Axttyp man sich schlussendlich entscheidet, ist ein Abwägen der späteren Einsätze. Wer nur Holz spalten möchte, sollte sich lieber für eine Spaltaxt oder einen Spalthammer entscheiden.

 

Checkliste: Eigenschaften einer guten Universalaxt

Universalaxt Test machen

Der Stiel ist fest mit dem Kopf verbunden und darf kein Spiel haben. Sitzt der Stiel locker, kann sich der Kopf lösen.

Fehlerfreies Blatt und Schneide

Blatt und Schneide sind glatt geschmiedet und frei von Rissen und Einkerbungen. Beides ist ein Qualitätsmangel und deutet auf Verarbeitungsfehler hin.

 Glatter Stiel

Der Stiel ist in jedem Fall glatt und ohne Absplitterungen oder scharfe Kanten. Holzstiele sollten eine durchgängige Lackierung aufweisen.

Richtige Größe wählen

Eine zu kleine Axt hat weniger Spaltwirkung. Eine zu große Axt ist zusätzliches Gepäck bei Ausflügen. Hier sollte man abwägen.